JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bilderslideshow starten Bilderslideshow beenden
Wählen Sie Ihr Thema:

Volltextsuche

Stadt Sulz am Neckar
Stadt Sulz am Neckar

In Sulz am Neckar

Zukunftswerkstatt - Ideen für Sulz am Neckar

World Café für besseres Zusammenleben in Sulz

Bürgermeister Gerd Hieber (links) am Themen-Tisch im Gespräch.
World Café: Martin Müller moderiert, an den Tischen werden die einzelnen Themen diskutiert. Es darf geschimpft, gesponnen und geschafft werden.

Mehr als 60 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung zur "Zukunftswerkstatt" in der Aula des Albeck-Gymnasiums. Die Anwesenden sammelten Ideen für ein besseres Zusammenleben in Sulz und Bürgermeister Gerd Hieber freute sich über die zahlreichen Gäste.

"Sulz engagiert" ist das Projekt hinter der "Zukunftswerkstatt", dessen Ziel es ist, die Ideen der Bürgerinnen und Bürger umzusetzen und damit die Stadt Sulz am Neckar attraktiv und zukunftsfähig zu erhalten.
Martin Müller von der "Lebenswerke GmbH", der den Entwicklungsprozess begleitet, ermutigte die Anwesenden, ihren Ideen freien Lauf zu lassen. Sabrina Glöckler, die das Projekt "Sulz engagiert" koordiniert, stellte die Spielregeln der Bürgerbeteiligung vor und dann ging es ans "schimpfen, spinnen, schaffen", wie Martin Müller salopp formulierte. An zwölf Themen-Tischen konnten Missstände aufgezeigt, Ideen kreiert und Aktivitäten geplant werden. Die Bürgerinnen und Bürger diskutierten im Rahmen des World Café aktuelle Themen, zum Beispiel Neckarstrand, Mobilität, Orte der Begegnung, Integration, Willkommenskultur, Vereinswesen, Tauschbörse, generationsübergreifender Erfahrungsschatz sowie Tradition und Wissen, Gesundheit und Bewegung, gesamtstädtische Vernetzung.
Bis Oktober dieses Jahres sollte sich jede Themengruppe mindestens einmal getroffen haben. Die Lenkungsgruppe des Projekts "Sulz engagiert" wird danach über die realisierbaren Maßnahmen eine Entscheidung treffen.