JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bilderslideshow starten Bilderslideshow beenden
Wählen Sie Ihr Thema:

Volltextsuche

Stadt Sulz am Neckar
Stadt Sulz am Neckar

In Sulz am Neckar

Barrierefreier Ausbau des Bahnhofs Sulz am Neckar

Barrierefreier Ausbau des Bahnhofs Sulz am Neckar

Einladung zu einer Informationsveranstaltung über Baumaßnahmen und Baulärm

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit vielen Jahren wünschen bzw. fordern die Bürgerinnen und Bürger und die Sulzer Kommunalpolitik Verbesserungen am Bahnhof Sulz.
Neben dem Bild, das die bisherigen Bahnsteiganlagen und die Unterführung bieten, war und ist die Barrierefreiheit das Hauptthema. Der Zugang für Behinderte und ältere Menschen aber auch für Fahrgäste bspw. mit Fahrrädern oder Kinderwagen ist alles andere als zeitgemäß. Rund drei Mio. € sollen investiert werden.
Die Deutsche Bahn und die Stadt Sulz a.N. wollen dies ändern.  2017 und 2018 wird von der Bahn beabsichtigt, ein neuer Bahnsteig zu bauen; die Stadt Sulz a.N. finanziert und baut in diesem Zusammenhang zwei Aufzuganlagen.
Die Planungen sind im vollen Gange.  Die Baumaßnahmen werden nicht ohne Einschränkungen bspw. durch Baulärm und dies teilweise auch nachts möglich sein.
Aus diesem Grund wenden wir – die Deutsche Bahn und die Stadt Sulz –  uns an die vom Baulärm betroffenen Hauseigentümer bzw. Bewohner aber natürlich auch an alle am Ausbau des Sulzer Bahnhofs interessierten Bürgerinnen und Bürger.  Ein Ingenieurbüro hat die Betroffenheit durch Baulärm ermittelt, die, bedingt durch die Gesetzgebung, räumlich weit gefasst ist.
Die Deutsche Bahn und die Stadt Sulz a.N. wollen Ihnen die Baumaßnahmen selbst und die möglichen Auswirkungen des Baulärms ausführlich vorstellen.

Dazu laden wir Sie am Donnerstag, den 28. Januar 2016 um 18 Uhr in die Stadthalle Sulz, Bahnhofstraße 40 sehr herzlich ein.

Ich freue mich auf Ihr Kommen und einen regen Meinungsaustausch mit  Ihnen. Bitte helfen Sie mit, dass dieses Projekt erfolgreich wird.

Mit freundlichen Grüßen

Gerd Hieber

Bürgermeister