JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bilderslideshow starten Bilderslideshow beenden
Wählen Sie Ihr Thema:

Volltextsuche

Bild Aussicht von Sulz
Aussicht über Sulz
Luftbild Sulz
Luftbild Sulz
Sonnenuntergang Sulz
Sonnenuntergang Sulz

Aktuell

Brückensanierung

Auf Einladung des CDU-Stadtverbands kamen etwa 30 Interessierte, um sich über den Stand der Baumaßnahmen am Eingang des Glatttals zu informieren. Martin Osieja, Leiter des Straßenbauamts, gab einen Einblick in die Entscheidungen und Abläufe bei der Vergabe und Planung.
Laut Osieja musste bei der Planung berücksichtigt werden, dass aus Naturschutzgründen zwischen Oktober und Mai keine Arbeiten am oder im Gewässer zulässig sind.

Deshalb musste das für den Rückbau der alten Bausubstanz nötige Gerüst unter der Brücke bis September fertiggestellt werden. Es wurde im Ufer verankert.


Dann wurde mit dem Abbau begonnen. Ganz bewusst sei man nicht im Frühjahr gestartet. "Dann hätten wir erst ab Mai 2017 das Gerüst aufbauen können. Entsprechend spät wäre die Brücke fertig geworden. Eventuell hätten wir dann keine Chance mehr gehabt, mit der Straßensanierung noch 2017 zu beginnen."


Über den Winter wurde daher die alte Betondecke mit dem Bewehrungsstahl entfernt. Bauleiter Klaus Eger erläuterte, dass man nun mit einer innovativen Lösung arbeiten wird. "Es wird nun betoniert, danach wird eine Abdichtung aufgebracht. Wir verwenden ein neuartiges Material, das sich bereits ab null Grad verarbeiten lässt." Bei üblichen Beschichtungen müsse man bis ins spätere Frühjahr warten, weil höhere Temperaturen nötig seien.
Durch diese neue Technik will die mit dem Bau beauftragte Firma die zweite Frist halten: am 12. Mai muss die Brücke fertiggestellt sein. Danach geht es an die weiteren Schritte der Sanierung.

Hier finden Sie Artikel der Tageszeitungen zur Brückensanierung:

Schwarzwälder Bote: "Am 12. Mai muss Brücke fertig sein"

Neckar-Chronik: Baustelle im zeitlichen Rahmen

Bauleiter Klaus Eger zeigte den Interessierten die Brücken-Baustelle.
Bauleiter Klaus Eger zeigte den Interessierten die Brücken-Baustelle.
An der Schalung und Bewehrung haben drei Fachkräfte gearbeitet. "Mehr ist nicht erforderlich", erklärte Klaus Eger.
An der Schalung und Bewehrung haben drei Fachkräfte gearbeitet. "Mehr ist nicht erforderlich", erklärte Klaus Eger.
In die Schalung werden 600 Tonnen Beton gegossen. Danach kann bei trockenem Wetter eine Schutzschicht gegen Feuchtigkeit aufgebracht werden.
In die Schalung werden 600 Tonnen Beton gegossen. Danach kann bei trockenem Wetter eine Schutzschicht gegen Feuchtigkeit aufgebracht werden.
900000 Euro wird die Brückensanierung kosten.
900000 Euro wird die Brückensanierung kosten.
So sieht die "alte" Brücke im Dunkeln aus. Beim Rückbau fällt viel Material an.
So sieht die "alte" Brücke im Dunkeln aus. Beim Rückbau fällt viel Material an.
Für den Zeitplan wurden vom Straßenbauamt enge Fristen gesetzt. Am 12. Mai soll die Brücke fertig sein.
Für den Zeitplan wurden vom Straßenbauamt enge Fristen gesetzt. Am 12. Mai soll die Brücke fertig sein.
Von Weitem nicht sichtbar: Unter der Brücke musste bereits im September das Schutzgerüst fertig sein. Zwischen Oktober und April darf in der Nähe ders Gewässers nicht gearbeitet werden.tt
Von Weitem nicht sichtbar: Unter der Brücke musste bereits im September das Schutzgerüst fertig sein. Zwischen Oktober und April darf in der Nähe ders Gewässers nicht gearbeitet werden.tt
Etwa 30 Interessierte kamen zur Baustelle.
Etwa 30 Interessierte kamen auf Einladung des CDU-Stadtverbands zur Baustelle.
Bei Hitze und Kälte dehnt sich die Brücke aus oder zieht sich zusammen. Fugen gewährleisten dies.
Bei Hitze und Kälte dehnt sich die Brücke aus oder zieht sich zusammen. Fugen gewährleisten dies.
Nur wenige Hersteller produzieren Widerlager für Brücken. Hier kam es bei der Beschaffung zu einer Verzögerung.
Nur wenige Hersteller produzieren Widerlager für Brücken. Hier kam es bei der Beschaffung zu einer Verzögerung.