Informationen zum Coronavirus

Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus in Sulz am Neckar finden Sie hier.

 

Extra für Kinder: Stadt Sulz am Neckar

Seitenbereiche

Jahreszeit wählen:

Hauptbereich

Streusels Tipps für Kinder in Sulz am Neckar

Als Salzdrache komme ich ganz schön viel rum im Neckartal. Manchmal fliege ich hoch durch die Luft, schaue auf die Alb und den Schwarzwald. Manchmal stöbere ich auch in den geheimen Höhlen tief unter den Bergen, und fülle meinen Salzschatz auf.

Wenn ich gerade nicht hoch in der Luft oder tief unter der Erde bin, fühle ich mich richtig wohl in Sulz. In der Stadt gibt's so viel zu tun für die Kleinen - zu denen ich ja auch gehöre. Hier zeige ich Euch mal ein paar Sachen, die mir immer wieder Spaß machen.

Richtig Händewaschen

Streusels Fensterbilder

Habt ihr schon mal Fensterbilder gemacht? Wenn ihr schon richtige Profis bei Fensterbildern seid, dann könnt ihr ganz unten Vorlagen von mir und meinen Freunden herunterladen.

Ihr wisst nicht genau, wie man es macht? Dann zeige ich euch mal, wie das geht.

Das braucht ihr:

  • Vorlagen zum Ausmalen (schaut mal unten, da gibt's welche)
  • Bunte Stifte wie Filzstifte, Wachsmalstifte oder Buntstifte, Wasserfarben – Ihr könnt alles nehmen, was ihr zuhause habt, um das Bild bunt anzumalen
  • Eine kleine Schale oder ein Glas mit einem bisschen Speiseöl
  • Einen Schwamm oder ein Tuch
  • Eine Kinderschere
  • Haushaltstücher
  • Durchsichtiges Klebeband oder Klebepunkte

Wenn ihr schon größer seid oder euch Mama und Papa helfen, dann können auch eine spitze Schere, ein Bügeleisen und ein Laminiergerät hilfreich sein. Unbedingt nötig ist das alles aber nicht.

So macht ihr es:

Schaut euch dazu am besten die Bilder ganz unten an. Auf den Bildern zeige ich euch Schritt für Schritt, wie ich es mache:

  1. Zuerst sucht ihr euch eine Vorlage aus und druckt sie aus.
  2. Legt sie auf den Tisch. Vorsicht: Wenn man den Tisch nicht abwaschen kann, legt etwas Wasserdichtes, Abwaschbares unter.
  3. Malt die Vorlage an.
  4. Wenn ihr ganz fertig seid, legt ein Haushaltstuch unter.
  5. Taucht ein Tuch oder den Schwamm kurz in Speiseöl.
  6. Tränkt mit dem Öl die Rückseite des Bildes, bis es ganz durchsichtig ist.
  7. Nehmt ein sauberes Papiertuch und tupft das überflüssige Öl ab.
  8. Lasst das Bild trocknen.
  9. Wenn ihr schon größer seid oder euch Erwachsene helfen, könnt ihr das Bild auch zwischen zwei Papiertücher legen und es ganz vorsichtig auf niedriger Temperatur bügeln. Dann trocknet es schneller.
  10. Schneidet das Bild aus, wenn ihr wollt. Ihr könnt es aber auch ganz ans Fenster kleben.
  11. Klebt das Bild ans Fenster. Ihr könnt dazu Klebepunkte verwenden – oder ihr macht euch ganz kleine Röllchen aus durchsichtigem Klebeband.

Streusels Tipps:

  • Wachsmalstifte verschmieren nicht, wenn man mit Wasserfarben drüber malt. Ihr könnt zum Beispiel meine Pünktchen zuerst machen und mich dann erst anmalen.
  • Die meisten Filzstifte sind heute mit Wasser vermalbar.
  • Manche Zeitungen verschmieren das Bild schwarz. Haushaltstücher sind daher besser zum Unterlegen.
  • Wenn ihr aus Versehen über die Kontur hinaus malt, macht das nichts. Ihr könnt es später abschneiden.
  • Wenn die Figuren ganz kleine Teile haben (zum Beispiel Hände oder Haare), schneidet sie nicht zu fein aus. Ihr könnt stattdessen etwas Hintergrund drumherum malen.
  • Man kann das Bild auch grob ausschneiden, dann laminieren und erst danach feine Teile zurecht schneiden.
  • Wenn ihr das Bild öfter verwenden möchtet (zum Beispiel Weihnachts- oder Osterdekoration), könnt ihr es ebenfalls laminieren. Dann hält es länger.
  • Mit Öl getränktes Papier fängt sehr leicht Feuer. Bastelt auf keinen Fall Laternen oder Windlichter damit!

Streusels Vorlagen zum Herunterladen:

 

Feuerwehrbilder zum Ausmalen

Hier findet Ihr Bilder der Feuerwehr Sulz zum Ausmalen. Wenn ihr mögt, sendet die fertig ausgemalten Bilder an Streusel.

Fühlt Euch wie ein Burgfräulein...

... oder ein Raubritter: Hoch über Sulz am Neckar thront die Burgruine Albeck, über Fischingen die Burg Wehrstein. Mit ein bisschen Fantasie könnt Ihr von längst vergangenen Zeiten träumen. Zur Burg hinauf führt ein Waldlehrpfad.

Fast wie fliegen...

Als Salzdrache schwinge ich mich ja oft hoch in die Luft, um den Überblick zu bekommen. Fast genau so hoch kommt ihr auch ohne Flügel: Die Aussichtspunkte bieten euch eine tolle Sicht auf Sulz. Also, rauf auf den Gähnenden Stein und oder den Stockenberg!

Pumpen und planschen im Stadtpark

Immer viel los ist im Stadtpark Wöhrd direkt am Neckar. Im großen Wasserspielplatz könnt ihr pumpen und selber bestimmen, wie das Wasser durch das Labyrinth fließt: durch die vielen Leitungen, über das Wasserrad oder wo auch immer sonst. Probiert es mal aus!

Bilder und mehr auf dem Kunstpfad entdecken

Sulzer Kinder haben ganz schön viele Ideen. Was dabei herauskommt, wenn sie malen und basteln ist richtige Kunst. Auf dem Kunstpfad von der Waldhornbrücke durch den Stadtpark seht ihr einiges davon.

Riesige Mammutbäume umarmen

Wie weit reichen Eure Arme? Könnt Ihr einen der echten Mammutbäume umarmen? Ihr findet Sie bei der Ruine Albeck im "Stumpen".

Zur Homepage

Bücher abstauben oder verschenken

Von Sulz aus führt am Neckar entlang ein Spazierweg an den Schulen vorbei zum Wasserkraftwerk "Am Wuhr". Am Weg findet Ihr ein kleines Bücherschränkle. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr hier ein Buch mitnehmen. Oder Ihr stellt eines hinein, damit andere sich darüber freuen können.

Der Rundumblick in Sulz am Neckar

Bei #sulz360 könnt Ihr die Stadt im "Rundumblick" erleben - auch mit Eurem Smartphone oder Tablet. Ihr könnt durch das Bauernmuseum gehen, ein Wasserkraftwerk von innen anschauen und vieles mehr. Vielleicht sehen wir uns da ja wieder? Probiert es einfach mal aus!

Homepage

Was sind Eure Tipps?

Habt Ihr noch einen Tipp für mich, was man als Salzdrache oder als Kind in Sulz und den Ortsteilen machen kann? Schreibt mir eine E-Mail.

Infobereiche