Seite drucken
Stadt Sulz am Neckar

Aktualisierte Homepage sulz.de

Aktualisierte Homepage sulz.de

Die offizielle Homepage der Stadt Sulz wurde in den vergangenen Monaten inhaltlich und optisch überarbeitet. Neu sind eine schlankere Navigation, emotionale Bilder und ein Bereich extra für Kinder.Zudem sind im „Integrierten Stadtentwicklungskonzept“ (ISEK) formulierte Ziele berücksichtigt worden.

Seit der Vorstellung der neuen Homepage im März 2015 sind vier Jahre vergangen, in denen sich vieles verändert hat – insbesondere die Gewohnheiten der Nutzer. „Wir haben intensiv analysiert, welche Funktionen tatsächlich bei den Usern der Homepage ankommen, und welche nicht“, berichtet Frank Börnard von der Stadtverwaltung. Dabei stellte sich heraus, dass insbesondere die 2015 eingeführte  Ansprache der Zielgruppen „Bürger“, „Gäste“, „Generation 60 +“ sowie „Familie & Jugend“  über die damals top-aktuelle „Kachelnavigation“ nicht genutzt wurde. Stattdessen klickte das Gros der User auf „Alle“.

Zudem suchen und klicken die User viel seltener auf der Homepage selber. Sie kommen eher über Suchmaschinen  direkt auf die entsprechende Unterseite.

„Eine städtische Homepage ist heute nicht so sehr ein Nachschlagewerk  als vielmehr ein Aushängeschild, eine Visitenkarte“, so Börnard.  Deshalb werden nun große, emotionale Bilder genutzt, um die Vorzüge der Stadt und der Stadtteile herauszustellen. „Natürlich sind alle Informationen nach wie vor vorhanden. Aber auf den ersten Blick signalisieren wir, dass es sich lohnt, bei uns zu leben“. Damit wird ein Ziel des ISEK umgesetzt, die „Stadt mit Zukunft“ als attraktiven Wohn-, Arbeits- und Freizeitort darzustellen.

Ein weiterer Bereich, der sich im Internet geändert hat, ist die Rolle der Sozialen Medien. „Unter dem Motto ‚Sulz vernetzt!‘ sind wir auf den Plattformen Instagram, Facebook, Pinterest und Twitter unterwegs. Ging es früher darum, Nachrichten zu verbreiten, steht heute das Netzwerken im Vordergrund. Die Bürgerinnen und Bürgern sowie Vereine posten selber Fotos und Veranstaltungen, die wir dann teilen – und Kommentare, auf die wir reagieren.“ Wegen der hohen Bedeutung sind die Links zu den Auftritten der Stadt in Sozialen Medien ganz oben links platziert.

Hier kann man auch auf einen kleinen Salzdrachen klicken. „Er verrät Kindern ab sofort seine besten Tipps, was man in Sulz und Umgebung machen kann“, berichtet Börnard.  Auf einer Seite „Extra für Kinder“ zeigt der Salzdrache Freizeittipps, Veranstaltungen und Neuigkeiten. „Wenn wir mit Unternehmen sprechen, dann ist jetzt schon und erst recht in Zukunft eine der größten Herausforderungen, Fachkräfte zu gewinnen. Unser Ziel ist es deshalb, schon Kindern zu vermitteln, dass es sich lohnt, in der Region zu bleiben – oder später als Erwachsene hierher zurückzukommen. Diese frühe Bindung ist enorm wichtig. Zum anderen sprechen wir auch Familien an, dass Kinder bei uns willkommen sind und ausgezeichnete Möglichkeiten haben.“

Da die Stadtteile den Charakter der Gesamtstadt entscheidend prägen, sind sie nun im oberen Menü auf jeder Seite präsent – ein kleiner Beitrag zur im ISEK definierten Förderung einer „gesamtstädtischen Identität“.

Eine neue Funktion ist die „Weltkugel“ am oberen rechten Rand der Startseite. Hier kommt der Nutzer zu einer kurzen Begrüßung auf Deutsch, Spanisch, Englisch und Französisch – entsprechend dem ISEK-Ziel einer verbesserten Willkommenskultur.

Vielfalt prägt Sulz am Neckar ohnehin: „Wir haben viele attraktive Veranstaltungen, und es gibt immer wieder Neues zu entdecken.“ Deshalb nehmen entsprechende Meldungen auf der Homepage nun deutlich mehr Raum ein und machen sie dynamischer.

„Neben den inhaltlichen Änderungen wurde von der  Agentur Hirsch & Wölfl die Technik stark verbessert“, erläutert Börnard einen weiteren wichtigen Grund für die Überarbeitung. „Die Zugriffe auf die Homepage über Smartphones und Tablets nehmen rapide zu.  Unter anderem hier wurde gezielt optimiert.“

„Insgesamt wurde mit der Überarbeitung auch die Voraussetzung für weitere Verbesserungen gelegt, die im Laufe der Zeit hinzukommen werden“, verrät Börnard. „Wir werden die Homepage evolutionär weiter verändern und an die Anforderungen der Zeit anpassen.“

 
http://www.sulz.de//de/stadt-wirtschaft/aktuelles/in-sulz-am-neckar