JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bilderslideshow starten Bilderslideshow beenden
Wählen Sie Ihr Thema:

Volltextsuche

Stadt Sulz am Neckar
Stadt Sulz am Neckar

In Sulz am Neckar

Staufermedaille verliehen

Ursula Weber erhielt zur Würdigung ihres Lebenswerkes die Staufermedaille. In Laudationen ehrten Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel und Bürgermeister Gerd Hieber die Studienrektorin im Ruhestand.

Seit 45 Jahren ist Ursula Weber ehrenamtlich engagiert als Theaterregisseurin mit Jugendlichen und Erwachsenen. In dieser Zeit hat sie zahlreiche erfolgreiche Stücke mit den Ensembles auf die Bühne gebracht und Preise für die hervorragende Theaterarbeit erhalten. Etwa 500 Gäste aus nah und fern zollten Anerkennung mit stehenden Ovationen bei der Verleihung der Staufermedaille mit Urkunde in der Sulzer Stadthalle.

Ursula Weber betonte, dass sie diese große Ehre stellvertretend für alle in Empfang nehme, die am Erfolg der gemeinsamen Arbeit beteiligt waren.
Sie schilderte Stationen ihres Werdegangs in der Theaterwelt, der alles andere als ein Spaziergang war. "Durchhalten wurde mein Lebensmotto", erzählte die pensionierte Gymnasiallehrerin.

"Ich bin bis heute davon überzeugt, dass die Theaterarbeit ein guter Weg für junge Menschen auf der Suche ist, um sich zu entfalten und ernstgenommen zu werden", sagt Ursula Weber über ihre Motivation.
"Wir können die Welt nicht retten - nicht durch das Theater und nicht durch unser ehrliches Bemühen in der realen Welt, aber wir können versuchen andere zu verstehen. Dazu müssen wir auf sie zugehen", so das Resümee der vielfach ausgezeichneten Regisseurin Ursula Weber.

Information

Die Staufermedaille wurde 1977 anlässlich einer Ausstellung zur Stauferzeit erstmals geprägt und herausgegeben und ist eine besondere, persönliche Auszeichnung des Ministerpräsidenten für Verdienste um das Land Baden-Württemberg und seine Bevölkerung.
In Sulz am Neckar erhielt Ursula Weber als dritte Trägerin diese hohe Auszeichnung nach Helmut Rosenfelder (2010) und Siegfried Esslinger (2012).

Bürgermeister Gerd Hieber (links) und Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel ehrten Ursula Weber.
Bürgermeister Gerd Hieber (links) und Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel ehrten Ursula Weber.