JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Bilderslideshow starten Bilderslideshow beenden
Wählen Sie Ihr Thema:

Volltextsuche

Sulzer 3 Täler Saft

Heimat, die an Bäumen wächst: Sulzer 3 Täler Saft

Streuobstwiesen prägen seit jeher das Landschaftsbild in und um Sulz am Neckar. Allein auf städtischem Grund stehen etwa 1000 Apfelbäume. „Wir müssen sie schützen, indem wir sie nutzen“, sagt Karl Götz. Beim Freundeskreis Streuobstinitiative ist er Koordinator für den Bereich Apfelsaft.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dem Projekt.

Hans-Ulrich Händel, Sabrina Glöckler, Erwin Hauser, Ursula Tropf, Karl Götz, Bärbel Maier und Bürgermeister Gerd Hieber präsentieren den "Sulzer 3 Täler Saft".
Hans-Ulrich Händel, Sabrina Glöckler, Erwin Hauser, Ursula Tropf, Karl Götz, Bärbel Maier und Bürgermeister Gerd Hieber präsentieren den "Sulzer 3 Täler Saft".

Sulzer 3 Täler Saft

Den "Sulzer 3 Täler Saft" gibt es ab Mitte Oktober 2018 in Literflaschen als Direktsaft und in Halbliter-Flaschen als Schorle.
Den "Sulzer 3 Täler Saft" gibt es ab Mitte Oktober 2018 in Literflaschen als Direktsaft und in Halbliter-Flaschen als Schorle.

So funktioniert es

Sulzer Äpfel werden an einem festgelegten Wochenende bei der Wein- und Getränkehandlung Maier angenommen. Der genaue Zeitpunkt wird von der Stadtverwaltung bekanntgegeben.

Die Stadtverwaltung stellt gemeinnützigen Organisationen ihre Bäume für die Ernte zur Verfügung.

Die Koordination und Vergabe der Obstbäume erfolgt über Karl Götz.

Private Anlieferer, Vereine, Initiativen und andere Spender können wahlweise den Ertrag auch an den Hersteller Unser Laden e.G. spenden.

Apfellese und Apfelannahme 2018

Sulzer 3 Täler Saft - So geht's weiter

Termin - Apfelannahme für Sulzer 3 Täler Saft

Die Äpfel für das Projekt „Sulzer 3 Täler Saft“ werden am Freitag, 28., und Samstag, 29. September 2018 bei der Firma  Wein- und Getränkehandlung Maier (Gottlieb-Daimler-Str. 26 72172 Sulz-Kastell) zu den üblichen Geschäftszeiten angenommen. Die Annahmeentgelte orientieren sich am geltenden Marktpreis in diesem Zeitraum.

 Ablieferer/innen haben die Wahl zwischen:

  • Auszahlung Entgelt
  • Teilnahme am Safttauschprogramm der Fa. Wein- und Getränkehandlung Maier
  • Spende an "Unser Laden e. G." Sigmarswangen

Gemeinschaftliche Apfellese

Am Samstag, 29. September 2018, ab 08:30 Uhr lädt die „INITIATIVE für Streuobst, Biotoppflege und gemeinschaftliches Gärtnern“ zur gemeinsamen Apfellese ein. Zusammen wollen wir einen Teil der städtischen Bäume beernten und zum Gelingen des Projekts „3 Täler Saft“ beitragen. Der Ertrag aus der Ernte fließt an die Initiative und dient dem Erhalt der Streuobstwiesen.

Treffpunkt: Haupteingang Backsteinbau, 08:30 Uhr (Bildung von Fahrgemeinschaften).

Mitzubringen sind: wetterfeste Kleidung, evtl. Handschuhe, gute Laune

Alle Helfer/innen sind herzlich zum gemeinsamen Vesper eingeladen.

Anmeldungen nimmt Herr Karl Götz unter karl.goetz52(@)gmail.com oder 0152 33942404 entgegen.

 

Mir lasset nix verkomma – Streuobst in der Kernstadt

Nicht alle Bäume können am 29. September 2018 beerntet werden. Daher sind die städtischen Bäume und Bäume des Landkreises Rottweil in Kürze farblich gekennzeichnet. Insbesondere Vereine und gemeinnützige Organisationen werden eingeladen sich dem Obst anzunehmen. Der Erlös aus der Obstablieferung steht zur freien Verwendung. Wünschenswert wäre eine Ablieferung im Zeitraum der Apfelannahme für den Sulzer 3 Täler Saft, ist aber nicht zwingend vorgegeben. Die Lese erfolgt in eigener Verantwortung

Diese Aktion ist einmalig dieses Jahr um die Entstehung des 3 Täler Safts zu unterstützen. In den Folgejahren wird ein städtisch organisierter „Apfelputz“ angestrebt. Die Erlöse der Aktion sollen vorwiegend den Vereinen und gemeinnützigen Organisationen zugutekommen.

Was ist bei der Ernte zu beachten?

  • Die Bäume sollten nicht beschädigt werden.
  • Geschüttelt wird erst wenn das Obst reif genug ist (wenn es sich bei leichter Drehung vom Ast löst). Bitte achten sie beim Schütteln auch auf die Sicherheit von Verkehrsteilnehmern.
  • Sorgen Sie für Ihre Sicherheit! Die Bäume stehen oft an Straßen. Es empfiehlt sich daher, Warnkleidung zu tragen und ein Warndreieck aufzustellen. Jüngere Kinder sollten nicht ohne Aufsicht helfen.

Der Name ist Programm!

Der Begriff „3 Täler Saft“ wurde gewählt um darzustellen, dass der Saft aus dem ganzen Stadtgebiet stammt. Es ist ausdrücklich erwünscht, dass auch Obst aus den Teilorten abgeliefert wird. Gleichzeitig stehen die Kernstadt-Äpfel allen Organisationen, Bevölkerungsgruppen und engagierten BürgerInnen zur Verfügung.

Diese Infos können Sie hier auch als PDF herunterladen.

Die beteiligten Partner

Produktion, Abfüllung und Vertrieb des "Sulzer 3 Täler Saft" werden durch die enge Zusammenarbeit mehrerer Partner ermöglicht:

  • "Unser Laden e.G." in Sigmarswangen ist Hersteller des Saftes und für die Abwicklung zuständig. Hier ist sind Saft und Schorle auch erhältlich.
  • Die Wein- und Getränkehandlung Maier ist für die Obst-Annahme, Lagerung und Vertrieb zuständig.
  • Die Initiative für Streuobst, Biotopflege und gemeinschaftliches Gärtnern hat das Projekt initiiert und koordiniert das Projekt. Zuständig für das Projekt Apfelsaft ist Karl Götz.
  • Die Stadtverwaltung Sulz am Neckar unterstützt das Projekt im Rahmen des Bürgerengagements.
  • Der Landkreis Rottweil unterstützt das Projekt unter anderem durch die Bereitstellung von Kreis eigenen Apflebäumen.

Förderung

Das Projekt Sulzer 3 Täler Saft ist ein Teil der vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg geförderten Initiative für Streuobst, Biotoppflege und gemeinschaftliches Gärtnern. Das Programm "Gemeinsam in Vielfalt III" fördert den längerfristigen Prozess der Integration von Migranten in die Gesellschaft durch zivilgesellschaftliche Prozesse.

Weitere Informationen

Hans-Ulrich Händel

Stadt Sulz a. N.
-Beauftragter für Bürgerengagement, Bürgerbeteiligung und Integration-
Obere Hauptstr. 2
72172 Sulz a. N.

 

E-Mail:    ulrich.haendel(@)sulz.de                  

Telefon: 07454/9650-77       

Mobil:    0170/1776120      

Sprechzeiten: Dienstag und Mittwoch 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr