Seite drucken
Stadt Sulz am Neckar

„Sulz hilft“ für Geflüchtete aus der Ukraine gegründet

Der Zustrom an ukrainischen Flüchtlingen vor dem Krieg in ihrem Heimatland wächst auch in Sulz. Viele haben ihr Hab und Gut verloren und wissen nicht wie und wo sie leben können. Sulzer Organisationen, bürgerschaftlich Engagierte und die Stadtverwaltung Sulz haben deshalb einen kommunalen Steuerkreis „Sulz hilft“ gegründet um Geflüchtete zu unterstützen. Ziel ist es Angebote und Hilfsdienste untereinander abzustimmen.

Die staatliche Grundversorgung wird ergänzt um Lebensmittelversorgung, Kleinmöbel, Sprachunterricht, Übersetzungshilfen, Fahr- und Begleitdienste, Hilfen bei der Wohnungssuche sowie soziale Treffpunkte. Ein Wegweiser mit Ansprechpartner wird erstellt. Bereits jetzt ist eine große Hilfsbereitschaft in der Stadt spürbar. Weitere Ehrenamtliche, Geld wie Sachspenden (nach Bedarf) werden gesucht.

Gründungsmitglieder sind:

  • Arbeitskreis Flucht und Asyl Sulz a.N. (Gerold Knispel, Gaby Brucker)
  • Deutsches Rotes Kreuz Sulz a.N. (Carsten Rinke, Helmut Woitas)
  • Diakonie Sulz a.N. (Sabrina Haller, Traude Mangold, Michael Widmann)
  • Kath. Kirchengemeinde Sulz a.N. (Ruth Lehmann)
  • Stadtverwaltung Sulz a.N. (Sabrina Glöckler, Frank Börnard, Hans-Ulrich Händel)

Sie erreichen "Sulz hilft!" per E-Mail

Stand: 29.03.2022

http://www.sulz.de//stadt-wirtschaft/aktuelles/infektionsschutz/ukraine/sulz-hilft